...zu den aktuellen Einsätzen...

Aktuelles

Aktuelle Ereignisse der Feuerwehr Schillingen im Jahr 2019:

14.04.2019 - Kreisvölkerballturnier

Landkreis Trier-Saarburg / Osburg. 1. Platz, 2 Pokale - so lässt sich das diesjährige Völkerballturnier des Kreisjugendfeuerwehrverbandes Trier-Saarburg schnell und einfach zusammenfassen. Die 20 besten Mannschaften aus dem Landkreis Trier-Saarburg traten in Osburg im Vökerball gegeneinander an. Dabei konnten wir uns gegen starke Mannschaften durchsetzen und gewannen am Ende das Finale gegen die Jugendfeuerwehr aus Waldrach. Wir sind unheimlich stolz auf die Leistungen unserer Jugendlichen Mädchen und Jungen. Mit dem Sieg haben wir uns qualifiziert für den Bezirks-Wettkampf am 22.09.2019 in Daun.

Bildergalerie Kreisvölkerballturnier

VERANSTALTUNG

13.04.2019 - Seminar Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen

Saarburg. Die VG Saarburg-Kell führte in den letzten beiden Wochen ein Ausbildungsseminar zum Thema Technische Hilfe (TH) bei Verkehrsunfällen durch. Unser Kamerad Christian Scholz und andere Kameraden aus den TH-Wehren Zerf, Saarburg, Beurig, Wincheringen und Palzem übten dabei intensivst die Rettung von Personen aus verunfallten Fahrzeugen. Geübt wurde der Umgang und die Handhabung der umfangreichen technischen Ausstattung zur Hilfe bei Verkehrsunfällen und die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten. Info: Im Bereich der ehemaligen VG Kell am See sind es die Feuerwehr Zerf und Schillingen, die als einzige über Spezialgerät zur Technischen Hilfeleistung verfügen und entsprechend zu Verkehrsunfällen und anderen TH-Einsätzen ausrücken.

30.03.2019 - Bolivien-Kleidersammlung

Schillingen. Am Samstag, 30.03.2019, nahm unsere Jugendfeuerwehr an der Kleider-Sammelaktion des Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) für Bolivien teil. Unsere Jugendlichen, Jugendwarte und Betreuer sammelten in Schillingen alle bereitgestellten Kleidersäcke ein. Anschließend wurden diese an der zentralen Sammelstelle in Zerf verladen. Unsere Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr engagierten sich gemäß des Mottos "Gebrauchte Kleider werden Bildung". Ein großes Dankeschön allen Spendern.

29.03.2019 - Lehrgangsabschluss Zugführer

Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Koblenz. Unser stellvertretender Wehrführer Sven Phillipi besuchte den Lehrgang Zugführer an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFKS) in den beiden Wochen vom 18.03. - 22.03. und dem 25.03. - 29.03.2019 und schloss diesen erfolgreich ab. Damit erlangte Sven die Befähigung zum Führen eines Zuges sowie die Leitung eines Einsatzes mit Einheiten bis zur Stärke eines erweiterten Zuges.

29.03.2019 - Lehrgangsabschluss Menschenführung

Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Koblenz. Unser stellvertretender Wehrführer Michael Mai besuchte den Lehrgang Menschenführung an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFKS) in der Woche vom 25.03. - 29.03.2019 und schloss diesen erfolgreich ab. Als Führungskraft in der Feuerwehr lernte Michael Methoden kooperativen, situativen Führungsverhaltens, sowie gruppendynamische Prozesse in der Mitarbeiterführung in und nach belastenden Einsätzen.

29.03.2019 - KFV Delegiertentag

Leiwen. Am Freitag, den 29.03.2019, fand der Delegiertentag des Kreisfeuerwehrverbandes des Landkreises Trier-Saarburg statt. Der Vorsitzende Matthias Liesch begrüßte zahlreiche Ehrengäste aus den Feuerwehren, Politik und den Spitzenverbänden. Teilweise richteten diese Grußworte an die anwesenden Delegierten. Neben den Berichten des geschäftsführenden Vorstandes kam es zu Aussprachen, Neuwahlen verschiedener Positionen und Funktionen sowie Satzungsänderungen. Zum Höhepunkt der Veranstaltung kam es, als Kreisfeuerwehrinspekteur außer Dienst Ortwin Neuschwander einen Fachvortrag zum Thema "Feuerwehr - gestern, heute und morgen" hielt. Die Feuerwehr Schillingen war mit einer Abordnung von 3/3 stimmberechtigten Delegierten vor Ort.

17.03.2019 - JFW gewinnt VG-Völkerballturnier

Mandern. Am Sonntag, den 17.03.2019, traten 16 Mannschaften im ersten Völkerballturnier der neuen Verbandsgemeinde Saarburg-Kell gegeneinander an. In der Gruppenphase qualifizierten wir uns nach vielen anstrengenden Spielen für das Halbfinale. Dort traten wir gegen die Jugendfeuerwehr aus Lampaden an nd konnten einen hohen Rückstand aufholen. Im Finale mussten wir dann gegen die Jugendfeuerwehr aus Wincheringen ran. In einem spannenden und sehr ausgeglichen Spiel, gewannen wir denkbar knapp aber wohlverdient und erreichten somit den 1. Platz!!! Damit haben wir uns für das Kreisvölkerballturnier des Kreisjugendfeuerwehrverband Trier-Saarburg e.V. in Osburg qualifiziert. Das Team der Jugendwarte und Betreuer ist unheimlich stolz auf die Leistung unserer Jugendlichen. So sehen Sieger aus:

16.03.2019 - Jahreshauptversammlung

Schillingen. Am Samstag, den 16.03.2019, fand die jährliche Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Schillingen statt. Wehrführer Sebastian Merten begrüßte alle Anwesenden und eröffnete die Versammlung. Nach Grußworten durch unseren Ortsbürgermeister wurde in einer Schweigeminute den Toten gedacht. Wehrführung, Jugendwart und Kassenwart berichteten über das abgelaufene Jahr 2018. Im Anschluss wurde die diesjährige Feuerwehrfahrt vorgestellt und es kam zu verschiedenen Aussprachen. Gegen 21:00 Uhr schloss Sebastian Merten die Jahreshauptversammlung.

Fachmagazin berichtet Details zum Saarburger Rathaus-Brand

Außergewöhnlicher Löscheinsatz: Fachmagazin berichtet Details zum Saarburger Rathaus-Brand

Saarburg. Das Feuer im Saarburger Rathaus hielt im Sommer 2018 die Menschen in Atem. Der Löscheinsatz gilt als so außergewöhnlich, dass ihn ein Fachmagazin zur Titelstory gemacht hat. Der Fall hat den Wehren sogar Zuwachs beschert.

Saarburg. Mit einem friedlichen Stimmungsbild beginnt der Artikel des Feuerwehr-Magazins über den verheerenden Brand des Saarburger Verwaltungsgebäudes: "Am Sonntag, 19. August 2018, genießen zahlreiche Menschen den schönen Abend in Cafes und Bistros der historischen Weinstadt Saarburg." Dort hinein platzt die Nachricht vom Brand. "Um 18.45 Uhr melden Passanten bei der Polizeidirektion Saarburg eine Rauchentwicklung am Dach des Verwaltungsgebäudes." Mit vielen Fachdetails und dennoch spannend schildert Sven Buchenau, Redakteur des in Bremen produzierten Feuerwehr-Magazins, auf zwei Doppelseiten den Einsatz, den er aus mehreren Gründen für außergewöhnlich hält (siehe Info). Das Magazin, das deutschlandweit und auch im angrenzenden Ausland verkauft wird, hat eine Auflage von 45.000 bis 50.000.


In zehn Minuten am Einsatzort. So geht es weiter im Text: Die Polizei informiert die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Trier. Die alarmiert die Freiwilligen Feuerwehren Saarburg und Beurig, den Wehrleiter der Verbandsgemeinde Saarburg, Bernhard Hein, und die Feuerwehreinsatzzentrale auf Gemeindeebene. Um 18.55 Uhr ist die Beuriger Wehr mit dem ersten von drei Fahrzeugen vor Ort. Die Saarburger Wehr, ebenfalls mit drei Fahrzeugen, folgt eine Minute später. Der Saarburger Wehrführer Christof Leinenbach lässt die Fahrzeuge am Kreisel in der Graf-Siegfried-Straße halten und geht zu Fuß auf den Schlossberg hinauf. Oben sieht er, wie dichter Rauch aus dem Hauptgebäude der Verwaltung aufsteigt. Umgehend lässt er die Drehleiter im Innenhof positionieren. Mit den restlichen Fahrzeugen wird eine Wasserversorgung aus dem Hydrantennetz aufgebaut.
Passanten helfen. Leinenbach geht derweil um das Gebäude herum zum Boemundhof. Er wird zitiert mit den Worten: Da saßen überall Leute. Es waren schon zwei Polizisten vor Ort, die damit begonnen hatten, den Platz zu räumen. Das lief glücklicherweise alles diszipliniert ab." Sogar Passanten hätten mitgeholfen, an Türen geklingelt und Bewohner gebeten, ihre Autos wegzufahren. Währenddessen dringt der Atemschutztrupp der Beuriger Wehr ins Gebäude ein. Allerdings nur für kurze Zeit. Als ein Teil der Holzdecke im Dachgeschoss einstürzt, brechen die Einsatzkräfte den Vorstoß ab.
Das Feuer schwillt an. "Um 19.08 Uhr zündet plötzlich das Dach durch. Einsatzleiter Hein lässt daraufhin die Freiwilligen Feuerwehren Konz, Mettlach und Merzig sowie die Berufsfeuerwehr Trier alarmieren", heißt es im Magazin. Alle vier rücken mit Drehleitern an. Hein lässt zudem die Wehren aus Ayl, Biebelhausen, Trassem und Freudenburg für die Wasserversorgung anfordern.
Dachgeschoss im Vollbrand. "Um 19.36 Uhr steht das Dachgeschoss in Vollbrand", heißt es weiter. Laut Hein werden Löschtrupps auf den Terrassen der benachbarten Wohngebäude eingesetzt, um zu verhindern, dass sich der Brand ausbreitet. Da die Löschwassermenge aus den Hydranten auf Dauer nicht ausreichen wird, nutzt man die natürlichen Wasserläufe mit. Per Tragkraftspritzen wird das Nass aus der Leuk beim Wasserfall hochgepumpt. Wehrleiter Hein lässt zudem den Zug Wasserförderung Süd, an dem die Wehren Kell am See, Heddert, Greimerath und Mandern beteiligt sind, nach Saarburg beordern. Dieser verlegt zwei Leitungen von 1000 Metern Länge bis zur Saar.
Die Innenstadt wird derweil komplett gesperrt. Von Erkundungsfahrzeugen aus wird die Luft im Bereich der Rauchwolken untersucht. Es werden keine gefährlichen Rauchgase aufgespürt. Trotzdem werden die Anwohner per Radio und Warnsystemen wie Katwarn aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Um 20.17 Uhr, eineinhalb Stunden nachdem das Feuer gemeldet wurde, ist der Brand unter Kontrolle. Doch es dauert weitere drei Stunden, bis die Flammen gelöscht sind. Und auch dann sind vereinzelte Nachlöscharbeiten notwendig. Die 18 Einsatzkräfte der nächtlichen Brandwache müssen ebenfalls immer wieder kleinere Glutnester von den beiden verbliebenen Drehleitern aus löschen.
Löscharbeiten eine Woche später. Das geht am Montag so weiter. Das technische Hilfswerk und ein Zimmereibetrieb sichern das Gebäude an diesem Tag. Die Feuerwehr hilft, Bauzäune aufzubauen und unterstützt die Kripo beim Ermitteln der Brandursache. Auch am Dienstag und am Sonntag kommt es nochmals zu Nachlöscharbeiten.
Im Resümee von Wehrleiter Bernhard Hein wird deutlich, dass es ein Glück war, dass der Brand, den vermutlich ein Nager mit dem Durchbeißen einer Leitung ausgelöst hat, an einem Sonntag ausgebrochen ist. Zum einen waren keine Mitarbeiter vor Ort, so dass sich die Feuerwehr auf das Löschen konzentrieren konnte. Zum anderen konnten so viele Feuerwehrleute schnell zum Einsatz kommen. Hein wird zitiert mit den Worten: "Durch die schnelle Entscheidung, vier Löschzüge mit Drehleitern anzufordern, konnte die Brandausbreitung schnell und gezielt verhindert werden." Der Wiederaufbau des historischen Gebäudes wird laut Magazin wohl zwei bis drei Jahre dauern. - Pressebericht des Trierischen Volksfreunds

Videobericht Trierischer Volksfreund - der Tag Nach dem Brand:

16.02.2019 - Schwimmbadbesuch und Pizza-Essen der Jugendfeuerwehr

Saarbrücken. Für die Mädchen und Jungen unserer Jugendfeuerwehr startete das Jahr mit einem Schwimmbadbesuch im Erlebnisbad Calypso in Saarbrücken und anschließendem Pizza-Essen. Eine der ersten von vielen Highlights dieses Jahr, dass mittlerweile schon Tradition hat.

09. - 10.02.2019 - TEL-Workshop

Kreisjugendhaus. Am Wochenende des 09. - 10. Februar 2019 trafen sich die Mitglieder der Führungsgruppe / Technische Einsatzleitung des Landkreises Trier-Saarburg im Kreisjugendhaus zu einem Workshop. Die Technische Einsatzleitung, kurz auch TEL, ist die Führungseinrichtung des Landkreises und übernimmt bei großen Einsätzen oder Schadenslagen die Einsatzleitung. Um die seit 2001 bestehende Führungsgruppe weiterzuentwickeln und den neuen Herausforderungen gerecht zu werden, luden die Kreisfeuerwehrinspekteure die Mitglieder zu einem Workshop.
Eine der größten Problemstellungen, die sich bei solchen notwendigen Katastrophenschutzeinheiten darstellt, ist der Nachwuchskräftemangel. Die Führungskräfte, die bei einer Großschadenslage nicht selten tagelang in einem Einsatz arbeiten, brauchen Ablösungen; ein Schichbetrieb ist meist eingerichtet. Um dem hohen Personalbedarf bei Einsätzen aber dem gleichzeitigen Personalmangel entgegenzuwirken, werden aktuell schon im Vorfeld weiterhin Kräfte aus den Feuerwehren und Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben gesucht, die sich vorstellen können, sich in diese Aufgabe mit einzubringen. In der TEL besteht dann die Möglichkeit zu überdurchschnittlich gut qualifizierten Führungskräften ausgebildet zu werden.
Ein weiterer Themenkomplex war die noch nicht zufriedenstellende allgemeine Präsenz der TEL, damit bei Übungen, Einsätzen und Ereignissen die Führungsgruppe eine bessere Bekanntheit erhält. Verständnis für die Arbeit soll dabei auch in internen Kreisen der Hilfsorganisationen erkennbar werden.
Herr Landrat Güther Schartz war zur Vorstellung und Aussprache der Ergebnisse ins Kreisjugendhaus gekommen und versicherte eine Umsetzung sowie eine Weitergabe verschiedener Tehmen in Politik und kommunale Spitzenverbände. Der Kreisfeuerwehrinspekteur schloss am Sonntagvormittag das Seminar und betonte noch einmal, dass sich die Bevölkerung und die Einsatzkräfte im Einsatz- und Katastrophenfall auf die oberste Führungseinrichtung des Landkreises Trier-Saarburg verlassen kann.

18.01.2019 - Seminar "Social Media für Feuerwehren

Trier. Vergangenen Freitag besuchten unser Wehrführer und unser Pressesprecher ein Seminar zum Thema "Social Media für Feuerwehren". Der Kreisfeuerwehrverband Eifelkreis Bitburg-Prüm bot uns in Zusammenarbeit mit dem Trierischen Volksfreund diese tolle Möglichkeit. Referent Dirk Adams zeigte die Chancen auf, die soziale Medien Feuerwehren bieten; in einem Austausch mit der Redaktion konnte eine erfolgreiche Zusammenarbeit besprochen werden. Jetzt seid ihr gefragt! Fühlt ihr euch von uns gut informiert? Worüber möchtet ihr gerne mehr erfahren? Wie findet ihr unsere digitalen Auftritte? Welche Themen interessieren euch dieses Jahr und wie findet ihr unsere bisherige Presse-, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit? Schreibt es uns in einem unserer Social Media Kanäle oder in einer Mail an Presse@feuerwehr-schillingen.de

18.01.2019 - Brandschutzerziehung Grundschule Zerf

Zerf. Der Brandschutzerzieher und Schulklassenbetreuer der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell, unser Wehrführer Sebastian Merten, führte am 18. Januar eine Brandschutzerziehung in der Grundschule Zerf druch. Sebastian schulte die 3. Klasse in Verbrennungslehre und zum Verhalten bei einem Feuer. Als Highlight des Tages stand ein Besuch der Freiwillgen Feuerwehr in Zerf auf dem Programm. Hier konnten die Kinder dann mit Sebastian und den Kameraden aus Zerf das Material der Feuerwehr begutachten.

13.01.2019 - Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Schillingen

"Neue Verbandsgemeinde, neuer Neujahrsempfang". Unter diesem Motto begrüßte Ortsbürgermeister Markus Franzen die zahlreichen Gäste aus Gewerbe, Vereinen und Politik in der Mehrzweckhalle in Schillingen. Bei ausreichend leckerem Essen wurde den Gästen Aus- und Rückblick auf das kommende und vergangene Jahr gewährt. Die Feuerwehr Schillingen nahm natürlich auch dieses Jahr an der Veranstaltung teil.

...Einsätze...

Aktuelles

Einsätze

Werbung VB