Die Feuerwehr-Dienstvorschrift 100 "Führung und Leitung im Einsatz" (FwDV 100) beschreibt ein Führungssystem, dass die Führungsorgnisation, den Führungsvorgang und die Führungsmittel erläutert und festlegt. Sie ist gegliedert in die Abschnitte "Führung und Leitung" sowie "Führungssystem". Eine Einsatzleitung besteht laut FwDV 100 aus dem Einsatzleiter und einer Führungseinrichtung. Wo bei kleinen Einsätzen die Notwedingkeit einer Führungseinrichtung nicht gegeben ist bzw. von der Leitstelle übernommen wird steigt die Notwendigkeit bei größeren Schadensereignissen. Bis zu Alarmen der Stufe 3 kann auf eine Führungseinrichtung verzichtet werden, bzw. wird diese noch von der Leitstelle übernommen. Oftmals ist dann jedoch schon eine Führungsstaffel im Einsatz, die den Einsatzleiter bei seiner Tätigkeit unterstützt, um eine Führungseinrichtung nach FwDV 100 aufzubauen wird allerdings eine Führungsgruppe benötigt. Die Führungsgruppe (TEL) besteht immer aus einem Führungsstab und der Einheit Information und Kommunikation (IuK).

Führungsstab

Der Führungsstab, oder auch einfach nur Stab genannt, umfasst verschiedene Funktionen und gliedert sich in insgesamt 6 Sachgebiete. Zu den Sachgebieten hinzu kommen Fachberater von den unterschiedlichen Rettungsdiensteinrichtungen, THW, Polizei, DLRG und Bundeswehr sowie externe Berater von Firmen und Behörden. Jedem Sachgebiet und Fachberater ist immer mindestens eine Person zugeordnet. Wenn es die Personalsituation im Einsatzfall zulässt werden Positionen aber auch doppelt besetzt um effektiver arbeiten zu können. Hinzu kommen Sonderfunktionen im Stab wie der Leiter des Stabes, der Sichter und außerdem der Kreisfeuerwehrinspekteur und seine Stellvertreter, die bei Abwesenheit vom Leiter der TEL vertreten werden.

Sachgebiet S1 - Personal / Innerer Dienst

Im Sachgebiet 1 erfolgt die Bereitstellung der Einsatzkräfte sowie die Innere Stabsführung. Die Aufgaben des Sachgebiets im Einzelnen:
  • Bereitstellung der Einsatzkräfte
    • Alarmieren von Einsatzkräften
    • Alarmieren und Anfordern von Ämtern, Behörden und Organisationen
    • Anfordern von fach-, orts- und betriebskundigen Personen
    • Heranziehen von Hilfskräften
    • Einrichten von Lotsenstellen für ortsunkundige Kräfte
    • Einrichten von Bereitstellungsräumen
    • Bereitstellen von Reserven
    • Führen von Kräfteübersichten
    • Auslösung von sich im Einsatz befindlichen Kräften
    • Aufrechterhaltung des Bevölkerungsschutzes im Einsatzgebiet
  • Führen des inneren Stabsdienstes
    • Feststellen und sicherstellen des Geschäftsablaufes
    • Einrichten der Führungsräume
    • Bereistellen der Ausrüstung im Stab

Sachgebiet S2 - Lage

Im Sachgebiet 2 erfolgt die Feststellung, Darstellung und Dokumentation der Lage. Die Aufgaben des Sachgebiets im Einzelnen:
  • Bereitstellung der Einsatzkräfte
    • Lagefeststellung
    • Beschaffen von Informationen
      • Einsetzen von Erkundern
      • Anfordern von Lagemeldungen
    • Auswerten und bewerten von Informationen
  • Lagedarstellung und Lagekarte
    • Führen einer Lagekarte
    • Führen von Einsatzübersichten
      • Beschreiben der Gefahrenlage / der Schadenslage
      • Darstellen von Anzahl, Art und Umfang der Schäden
      • Darstellen der Einsatzabschnitte und Einsatzschwerpunkte
      • Darstellen der eingesetzen, bereitgestellten und noch erforderlichen Einsatzmittel und Einsatzkräfte
    • Vorbereitung von Lagebesprechungen und Lagemeldungen
  • Information
    • Melden an vorgesetzte Stellen
    • Unterrichten nachgeordneter und anderer Stellen
  • Einsatzdokumentation
    • Führen des Einsatztagebuches, durch: Einsatztagebuchführer
    • Sammeln, registriert und sicherstellen aller Informationsträger (Vordrucke, Tonbänder, Datenträger)
    • Erstellen des Abschlussberichts

Sachgebiet S3 - Einsatz

Im Sachgebiet 3 erfolgt die Vorbereitung und zum Teil das Treffen der Einsatzentscheidungen. Die Aufgaben des Sachgebiets im Einzelnen:
  • Beurteilen der Lage
  • Beschaffen von Informationen
  • Fassen des Entschlusses über die Einsatzdurchführung, beispielsweise Festlegen von Einsatzschwerpunkten, bestimmen erforderlicher Einsatzkräfte, Einsatzmittel und Reserven, etc.
  • Bestimmen und einweisen von Führungskräften, Einsatzabschnittsleitern, etc.
  • Einteilung weiterer Führungshilfen bzw. Bilden von Einsatzabschnitten
  • Ordnen des Sachgebiets und Festlegen von Sammelstellen
  • Festlegen von Absperrmaßnahmen
  • Festlegen und freihalten von An- und Abmarschwegen
  • Zusammenarbeiten mit anderen Ämtern, Behörden und Organisationen
  • Erteilen der Befehle
  • Beaufsichtigen und Kontrollieren der Einsatzdurchführung
  • Information der Einsatzkräfte
  • Veranlassen von Sofortmaßnahmen für Bevölkerung und Einsatzkräfte

Sachgebiet S4 - Versorgung

Im Sachgebiet 4 erfolgt die Planung der Versorgung der Einsatzkräfte. Die Aufgaben des Sachgebiets im Einzelnen:
  • Anfordern entsprechender Einsatzmittel
  • Heranziehen von Hilsmitteln wie beispielsweise Baustoffe, Abstützmaterial, Lastkraftwagen, Tankwagen, Räm- und Hebegeräte
  • Bereitstellen von Verbrauchsgütern und Einsatzmitteln wie beispielsweise Wasserversorgung, Löschmittel, Atemschutzgeräte, Kraftstoffe
  • Bereitstellen und zuführen der Verpflegung
  • Sicherstellen der Materialerhaltung für das Gerät
  • Festlegen der Versorgungsorganisation
  • Bereitstellen von Rettungsmittel zum Eigenschutz der Einsatzkräfte
  • Bereitstellen von Unterkünften für Einsatzkräfte

Sachgebiet S5 - Presse- und Medienarbeit

Im Sachgebiet 5, auch PuMa genannt, erfolgt die Information, Betreuung und Koordnination der Presse- und Medienarbeit. Die Aufgaben des Sachgebiets im Einzelnen:
  • Presse- und Medieninformation
    • Sammeln, auswählen und aufbereiten von Informationen aus dem Einsatz
    • Erfassen, dokumentieren und auswertender Presse- und Medienlage
    • Erstellen von Presse- und Medieninformationen
  • Presse- und Medienbetreuung
    • Informieren, führen und unterbringen der Presse- und Medienvertreter
    • Vorbereiten und durchfüren von Presse- und Medienkonferenzen / Interviews
  • Presse- und Medienkoordination
    • Bündeln und abstimmen der PuMa mit anderen Behörden
    • Halten des ständigen Kontaks mit Presse und Medien
  • Presse- und Medieneinbindung in die Schadensbekämpfung
    • Veranlassen und betreuen von Informationstelefonen
    • Veranlassen von Warn- und Suchhinweisen für die Bevölkerung

Sachgebiet S6 - Informations- und Kommunikationswesen

Im Sachgebiet 6, kurz IuK, erfolgt die Planung und Durchführung des Informations- und Kommunikationseinsatzes. Die Aufgaben des Sachgebiets im Einzelnen:
  • Planen des Informations- und Kommunikationseinsatzes
    • Feststellen des Ist-Zustandes der Führungsorganisation und der Fernmeldeorganisation
    • Absprechen der Führungsorganisation mit dem S3
    • Aufteilen der zugewiesen Kanäle
    • Anfordern von Sonderkanälen
    • Ermitteln des Kräfte- und Materialbedarfs für den Kommunikationsbetrieb
    • Ermitteln der Einsatzmöglichkeiten von Kommunikationsverbindungen
    • Erarbeiten eines Kommunikationskonzeptes einschließlich Fernmeldeskizze
    • Sicherstellen der Kontakte mit den IuK-Diensten anderer Behörden
  • Durchführen des Informations- und Kommunikationseinsatzes
    • Umsetzen der Planung
    • Führen der Informations- und Kommunikationseinheiten wie beispielsweise FEZ und Führungsstaffel
    • Gewährleisten der Kommunikationssicherheit (Redundanz und Rückfallebene)
    • Übermitteln von Befehlen, Meldungen und Informationen
    • Überwachen des Kommunikationsbetriebes
    • Dokumentatieren des Kommunikationsbetriebes, durch: Nachweisung
    • Ausstattung der Befehlsstellen und Bürokommunikation
    • Einrichten von Meldediensten


Information- und Kommunikation

Die IuK Einheit stellt in der TEL eine eigene Einheit dar, die dem S6 untersteht. Sie unterstützt den S6 bei der Erfüllung seiner Aufgaben und hat vorrangig die Aufgabe die IuK-Technik zu betreiben. Der technische Betrieb des Führungsstabes und des Einsatzleitwagen 2 sowie die Übermittlung von Informationen mit den Kommunikationstechniken werden durch das IuK-Personal durchgeführt. Dieses setzt sich auf verschiedenen Aufgabenträgern zusammen, die teilweise auch interdisziplinär in den Sachgebieten arbeiten. Den größten Teil machen die Fernmelder aus, die die Kommunikationstechniken Funk, Telefon, Internet, E-Mail, Radio, Fernsehen, etc. besetzen. Hinzu kommen weitere Positionen, wie der Gruppenführer IuK, Sichter, Nachweisung, Melder und den Einsatztagebuchführer.

Sichter

Der Sichter hat die Aufgabe der Sichtung. Er kontrolliert alle Ein- und Zugänge von Informationen und Kommunikation zum Stab. Er sichtet alle Informationen bevor sie zum Stab gereicht werden, beurteilt und verteilt die eingehenden Meldungen an die entsprechenden Sachgebiete. Außerdem verteilt er alle ausgehenden Meldungen vom Stab an die Befehlsgebenden Stellen. Er ist ebenso der Alarmgeber für alle Meldungen mit priorität wie Sofort- und Blitzmeldungen.